Pirate Ships

03.04.2019

Foto: Piatnik 
Download
Piatnik: Abenteuer unter der Piratenflagge

Pirate Ships

Vergnügliches Wurf-Duell (dup) Achtung, die Seeräuber sind nicht nur auf den sieben Weltmeeren, sondern auch im Kinderzimmer unterwegs! Zwei Piratenschiffe wappnen sich für den großen Kampf und liefern sich dann eine spannende Schlacht auf hoher See. Die Kanonenkugeln fliegen hin und her – immer darauf gerichtet, das gegnerische Schiff zu treffen und zu beschädigen. Welcher Piratenkapitän schickt den Gegner in das Ruderboot des Verlierers?

 

Bei „Pirate Ships" schlüpfen zwei Spieler ab fünf Jahren in die Rollen feindlicher Piraten und liefern sich dabei ein großes, aktives Gefecht. Die beiden Kapitäne versuchen, durch gezielte Schüsse mit Karten in Kanonenkugel-Form den Gegner zu schwächen. Dabei befinden sich die jeweiligen Piratenschiffe, die aus verschiedenen, aneinandergelegten Rumpfteilen bestehen, mindestens einen halben Meter voneinander entfernt. Je größer der Abstand zwischen den Schiffen ist, umso mehr Konzentration und Geschicklichkeit wird beim Werfen der Kanonenkugelkarten von den Seeräubern gefordert.

 

Zum Glück versetzt nicht jeder Treffer das Piratenschiff sofort in Seenot, aber nach dem jeweils zweiten Treffer ist ein Rumpfteil zerstört und muss aus dem Spiel entfernt werden. Mit der richtigen Wurftechnik schaffen es versierte Seeräuber sogar, eine Kanonenkugel auf zwei Rumpfteilen zu platzieren und den Gegner besonders wirksam aufzureiben. Wie gut, dass auf jedem Schiff eine Schatztruhe verborgen ist: Damit lässt sich ein beschädigtes Rumpfteil reparieren und die Chancen auf den Sieg im Piratenkampf steigen wieder.

Gut versteckt vor dem Gegner verschanzen sich auch die Kapitäne Red Robert und Sydney DeSoto. Wer ihren Schiffsteil trifft, wird sofort belohnt und darf sein Glück mit einer weiteren Kanonenkugel versuchen.

 

Allerdings endet auch die spannendste Seeschlacht einmal – bei dem von Autor Alan Roach kreierten Wettstreit ist nach rund 15 Minuten Schluss: Wurden bei einem Piraten alle Rumpfteile getroffen und versenkt, bleibt dem geschlagenen Seeräuber nur noch die schmähliche Fahrt im Ruderboot ... – und die Chance auf Revanche in einem neuen Duell.

 

Spieltyp: Wurf-Duell | Autor: Alan Roach | Alter: ab 5 Jahren | Anzahl: 2 Spieler | Spieldauer: 15 Minuten | Preis: ca. 12 Euro



Zum Unternehmen | Die 1993 gegründete Vertriebsgesellschaft „Piatnik Deutschland" hat maßgeblich zum internationalen Erfolg der österreichischen Mutter, der Wiener Spielkartenfabrik Ferdinand Piatnik & Söhne, beigetragen. Piatnik Deutschland vertreibt vom Firmensitz in Mönchengladbach aus, das gesamte Programm des größten Spieleverlags Österreichs, der im Jahr 25 Millionen Spielkartenpakete, eine Million Puzzles und zwei Millionen Brett- sowie Gesellschaftsspiele in über 60 Ländern der Welt verkauft. Traditionell stark ist das Unternehmen, das 1824 als Kartenmalerei in Wien gegründet wurde, mit Kartenspielen. Piatnik gehört zu den weltweit größten Herstellern in diesem Segment. In Deutschland bietet der Verlag seine Kartenspiele auch als Plattform für individuell gestaltete Werbebotschaften an.


Piatnik Deutschland GmbH

Karlsbader Straße 31 – 33

41236 Mönchengladbach

Tel. 02166/12 87-10

info@piatnik.com, www.piatnik.com

 

DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de