Neu von Piatnik: Tigerilla

30.01.2017

Tigerilla

Foto: Piatnik Spieleverlag 
Download
Das etwas andere Memospiel

Neu von Piatnik: Tigerilla

(dup) „Aller guten Dinge sind drei " ist das Motto des Spiels „Tigerilla". Denn anders als bei den meisten Memospielen gilt es hier gleich drei gleiche Plättchen zu finden. Dabei kann sowohl die Vorder- als auch die Rückseite der Karten zum Spielen verwendet werden. Die Spielplättchen sind mit Klettpunkten versehen und können so beliebig oft neu zusammengesetzt werden. Doch nicht nur das sorgt für Abwechslung und Spaß, auch die bunten Abbildungen der Tiere sind sehr lustig und zugleich kreativ. Es handelt sich dabei jeweils um eine Mischung aus zwei Tieren, wie etwa Tiger und Gorilla – eben ein echter „Tigerilla".

Zu Beginn entscheiden die Spieler, ob nach Tieren oder nach Muster gesucht werden soll. Dann werden die Plättchen mit der entsprechenden Seite nach oben für alle gut erreichbar in die Tischmitte gelegt. Schon kann es los gehen. Der jüngste Spieler beginnt und deckt zwei der insgesamt 15 ausliegenden Plättchen auf. Zeigen diese dasselbe Tier oder Muster, so darf gleich noch ein weiteres Plättchen umgedreht werden. Stimmt auch dieses Bild überein, so hat der Spieler bereits seinen ersten Chip gewonnen. Wer als erster fünf Chips gesammelt hat, gewinnt.

In der nächsten Runde wird mit der anderen Plättchenseite gespielt. Wer es etwas schwieriger haben möchte, kann die Plättchen dank des Klettverschlusses anders zusammensetzen. So wird jede Runde aufs Neue eine Herausforderung, und der Spielspaß für die ganze Familie kann ungebremst weitergehen. c

a. 1.464 Zeichen, Februar 2017


Die Autoren

Brad Ross lebt in New York City und ist Spieleautor aus Leidenschaft. Er erfindet alle Arten von Spielen, von Brettspielen bis zu elektronischen Games. Bei Piatnik veröffentlichte er bereits 10 weitere Spiele, darunter „Monstermania", „Findnix", „Memo Match" und in diesem Jahr „Insectini" und „Bumpi". Brad Ross komponiert auch Musik, schreibt Lieder und liebt das Klavierspielen, am liebsten Werke von Beethoven.

Jim Winslow, Co-Autor von „Tigerilla", entwickelt bereits seit über 45 Jahren Spiele. Mehr als 60 Spiele stammen aus seiner Feder. Sein persönliches Interesse gilt Strategie-Spielen für 2 Personen, die sehr wenige Spielutensilien beinhalten und nur weniger Spielzüge bedürfen. Ehe er sich dem Spieleentwickeln widmete, war der in New Jersey, USA, lebende Winslow als Anwalt tätig.

 



Zum Unternehmen | Piatnik kann auf eine knapp 200jährige Geschichte zurückblicken: 1824 als Kartenmalerei in Wien gegründet, gehört Ferd.Piatnik & Söhne heute zu den größten Brettspiel- und Spielkartenverlagen Europas. Das Programm des größten Spieleverlags Österreichs umfasst darüber hinaus Spiele für jede Generation und Puzzles, die in über 72 Länder der Welt verkauft werden. Seit 1993 ist Piatnik auch durch eine eigene Vertriebsgesellschaft in Deutschland vertreten. Topseller sind die Partyspiel-Klassiker „Activity" (mit zehn Millionen verkauften Exemplaren), das 2020 seinen 30. Geburtstag feiert, und „Tick Tack Bumm" (mit acht Millionen verkauften Exemplaren, seit über 25 Jahren im Programm). Für das Kinderspiel „Speedy Roll" erhielt der Verlag 2020 den begehrten Kritikerpreis „Kinderspiel des Jahres".


Piatnik Deutschland GmbH

Karlsbader Straße 31 – 33

41236 Mönchengladbach

Tel. 02166/12 87-10

info@piatnik.com, www.piatnik.com

 

DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de