Hygienisch, sicher, wiederverwendbar

15.05.2019

Klassiker – IBC Container mit Kunststoffpalette: 1000 Liter Volumen, geringe Tara-Gewichtsschwankung, wiederverwendbar, optional mit UN-Zulassung für Gefahrgut-Transporte. 
AUER Packaging / IBC Container

Hygienisch, sicher, wiederverwendbar

(dup) Amerang – Seit rund vierzig Jahren stellen Intermediate Bulk Container (IBC) aus Kunststoff die praktische Alternative zu Stahlfässern dar, wenn es um Lagerung und Transport von großen Mengen an Flüssigkeiten oder Granulaten geht. Der Nutzen dieser Behälter für Chemie-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie liegt auf der Hand: Perfekt stapelbar, schafft ein IBC Container je nach Ausführung bis zu 20 Prozent Platzersparnis gegenüber einer Lagerung in Fässern. Die Intermediate Bulk Container von Auer Packaging zeichnen sich durch robuste Qualität, großes Fassungsvermögen und einfache Handhabung aus.

 

Stabile Bauweise: Der IBC Container Classic mit einem Fassungsvermögen von 1000 Litern ist extrem stabil und kann nach dem Gebrauch problemlos gereinigt und wiederverwendet werden. Durch das stabile Außenge-stell mit verschweißten und verzinkten Metallrohren und der integrierten Palette ist der IBC-Container bestens für Förderbänder geeignet und lässt sich standsicher sowohl im Hochregal als auch im Freien lagern. Die Größen der Einfüll-Öffnung und der Auslauf-Armatur können je nach Bedarf gewählt werden. Die Auslaufarmatur ist bis zur ersten Entnahme sicher durch eine Plombe geschützt, ein Scheibenklappenventil sorgt für die exak-te Dosierung bei der Entnahme. Optional gibt es für Gefahrgut-Transporte auch IBC-Behälter mit UN-Zulassung.

 

Maximale Sicherheit und Hygiene: Aus einem stabilen, faltbaren Kunststoffbehälter mit Stülpdeckel und einem Einweg-Inliner-Beutel besteht der klappbare IBC Container/Bag-in-Box System. Die extrem belastbare Konstruktion lässt sich nach der Benutzung problemlos zusammenklappen und platzsparend transportieren und wird für Inliner-Beutel mit einem Volumen von 500 und 1000 Litern angeboten. Maximale Hygiene gewährleisten die glatten Oberflächen mit abgerundeten Ecken und Kanten. Der Reinigungsaufwand minimiert sich durch die Verwendung von Einweg-Inlinern, die sowohl in der Standardausführung aus lebensmittelechtem Material als auch in der aseptischen, einzeln im Sterilbeutel verpackten Variante angeboten werden. Für das optimale Befüllen der Inliner-Beutel sorgt die pas-sende Befüllbrücke von AUER Packaging.

 

Die Produkte im Überblick


Der Klassiker – IBC Container mit Kunststoffpalette:

1000 Liter Volumen, geringe Tara-Gewichtsschwankung, wiederverwendbar, optional mit UN-Zulassung für Gefahrgut-Transporte.

 

Klappbare IBC/Bag in Box System:

Mehrweg-Container, einfache Handhabung, keine Fäulnisbildung, optimale Platzausnutzung.

 

Zahlreiches Zubehör wie Standard- oder aseptische Inliner-Beutel und Adapter.



Zum Unternehmen | Die AUER Packaging GmbH mit Hauptsitz in Amerang (Oberbayern) ist auf die Produktion und den Vertrieb von Transport- und Lagerbehältern aus Kunststoff spezialisiert. Das Unternehmen bietet branchenübergreifend hochwertige Produkte für die Lagerung und den Transport von festen und flüssigen Materialien in jeglicher Größe. Das Lieferprogramm reicht von Sichtlagerkästen, Regal- und Materialflusskästen (C-Teile) für Regallager über runde oder ovale Container für die Chemie- und Lebensmittelindustrie bis hin zu stapelbaren KLT-Behältern, Großladungsträgern, Eurobehältern, Systemboxen, Schutzkoffern sowie Paletten in diversen Größen und Ausführungen. Die AUER Packaging GmbH blickt seit Jahren auf ein konstantes, 2018 auf ein starkes Wachstum zurück. Das Unternehmen produziert pro Jahr rund 42 Millionen Kunststoffbehälter. Zu den Kunden zählen u.a. Audi, BMW, Mercedes-Benz, Bosch sowie VW. Modernste Technik und hochqualifizierte Mitarbeiter sind der Garant für eine effiziente Produktion, ausschließlich „Made in Germany". Das Unternehmen betreibt ein systematisches Energiemanagement nach ISO 50001 und ist nach ISO 9001 zertifiziert. Im Geschäftsjahr 2018 konnte das Unternehmen erstmals die 100-Millionen Euro Umsatzmarke überschreiten.


Pressekontakt:
AUER Packaging GmbH, Dagmar Dieterle
Am Kroit 25/27, D-83123 Amerang
T.: +49 80 75 - 91 333 - 822
E.: dieterle@auer-packaging.de, W.: www.auer-packaging.de

 

DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de