Raise

14.10.2021

Foto: Piatnik 
Download
Wer bietet mehr?

Raise

Ein würfeliges Kartenspiel von Piatnik (dup) Nur wer im richtigen Augenblick aufs Ganze geht, kann in „Raise" gewinnen. Gefragt sind viel Fingerspitzengefühl und der geschickte Einsatz der eigenen Karten. Die gekonnte Mischung aus Karten- und Würfelspiel vom österreichischen Spieleverlag Piatnik sorgt für eine ordentliche Portion Nervenkitzel. Eine taktische Herausforderung für bis zu fünf Personen ab zehn Jahren.

 

Treiber dieser spannenden, erfrischend anderen Spieleneuheit ist das Zusammenspiel von Karten und Würfeln. Der Spielplan dient als Übersicht und führt die Würfel- und Kartenergebnisse zusammen. Am Ende jeder Runde lässt sich so ganz leicht ablesen, wer die Nase vorn hat und sich somit Punkte für die Schlusswertung sichern kann. Gespielt wird – je nach Personenanzahl – über acht bis elf Runden, wobei jede Runde aus insgesamt vier Phasen besteht. Alle spielen mit ihrem eigenen Kartendeck, das 30 Karten umfasst. Wer beginnt, deckt eine Punktekarte auf und würfelt die sieben Symbolwürfel. Das Würfelergebnis gilt für die gesamte restliche Runde. Die gewürfelten Herzen, Zahnräder, Diamanten und anderen Symbole werden sortiert neben die entsprechenden Stellen an den Spielplan gelegt. Damit endet die erste Phase. Jetzt heißt es Pokerface aufsetzen und verdeckt eine der eigenen Handkarten ausspielen. Haben das alle gemacht, werden die Karten gleichzeitig umgedreht. Bei der Berechnung der erzielten Punkte kommt dem ausliegenden Würfelergebnis hohe Bedeutung zu. Die Anzahl eines Würfelsymbols wird mit dem Wert der ausgespielten Karte multipliziert und der eigene Zählstein auf das entsprechende Punktefeld auf dem Spielplan gelegt.

 

Das Ergebnis ist aber noch nicht in Stein gemeißelt. Der eigene Punktestand kann in Phase Drei noch ordentlich aufgebessert werden, wenn es heißt: weiterspielen oder passen. Wer Ersteres wählt, muss so viele Handkarten ausspielen, dass der vorletzte Zählstein am Spielplan überholt werden kann. Es beginnt, wer am weitesten hinten liegt. Typischer Anfängerfehler: Alle Karten ausspielen, die man hat, um die Runde zu gewinnen. Doch die Karten müssen gut eingeteilt werden, denn schließlich sollen sie für das gesamte Spiel ausreichen. Wer hingegen passt, nimmt seinen Zählstein vom Spielplan und ergänzt die Handkarten wieder auf sechs. Alle anderen dürfen beliebig oft weiterspielen, bis das Ergebnis feststeht. Die Runde gewinnt, wer am Ende am weitesten vorne liegt. Oder wessen Zählstein am Ende übrig bleibt. Der darf sich über die ausliegende Punktekarte sowie alle in dieser Runde ausgespielten Zahlenkarten freuen. Sie zählen für die Schlusswertung.
Die neue Runde kann beginnen. Sind alle Punktekarten vergeben, endet das Spiel. Wer in Summe die meisten Siegpunkte hat, ist neuer Raise-Champion.

 

Einen Teaser zu "Raise" gibt es auf dem YouTube-Kanal „Piatnik Spiele" unter: https://www.youtube.com/watch?v=ztcrLVLt3eA.  

 

Raise
Spieltyp: Würfeliges Kartenspiel / Familienspiel
Alter: ab 10 Jahren
Anzahl: 2-5 Personen
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Preis: ca. 20 Euro

 

Der Autor:
Peter Prinz, Jahrgang 1969, lebt mit seiner Ehefrau, zwei Kindern und der Familien-katze in Wien. RAISE ist bereist sein achtes, bei einem renommierten Verlag veröffentlichtes Spiel, nachdem er seine ersten beiden Spiele noch händisch produziert im Eigenverlag herausgebracht hatte. Sein größter Brettspielerfolg war das Spiel „Jenseits von Theben", das 2007 zum „Spiel des Jahres" nominiert wurde. Prinz hat in Wien Mathematik studiert, arbeitet bei Siemens und ist seit über 30 Jahren begeisterter Frisbee-Sportler, wo er 2004 mit der österreichischen Nationalmannschaft Weltmeister in der Masterklasse im Beach-Ulitmate wurde.

 



Zum Unternehmen | Piatnik kann auf eine fast 200-jährige Geschichte zurückblicken: 1824 als Kartenmalerei in Wien gegründet, gehört Ferd. Piatnik & Söhne heute zu den größten Brettspiel- und Spielkartenverlagen Europas. Das Programm des größten Spieleverlags Österreichs umfasst darüber hinaus Spiele für jede Generation und Puzzles, die in über 72 Länder der Welt verkauft werden. Seit 1993 ist Piatnik auch durch eine eigene Vertriebsgesellschaft in Deutschland vertreten. Topseller sind die Partyspiel-Klassiker „Activity" (mit knapp elf Millionen verkauften Exemplaren, seit über 30 Jahren im Programm) und „Tick Tack Bumm" (mit neun Millionen verkauften Exemplaren, feiert 2023 seinen 30. Geburtstag). Für das Kinderspiel „Speedy Roll" erhielt der Verlag 2020 den begehrten Kritikerpreis „Kinderspiel des Jahres". „DKT Smart", das Österreichs Brettspiellegende „DKT (Das kaufmännische Talent)" mit einer App verbindet, wurde 2021 mit dem Deutschen Kindersoftwarepreis „TOMMI" als Sieger in der Kategorie "Elektronisches Spielzeug" ausgezeichnet.


Piatnik Deutschland GmbH

Karlsbader Straße 31 – 33

41236 Mönchengladbach

Tel. 02166/12 87-10

info@piatnik.com, www.piatnik.com

 

DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de