Happy Cats

09.07.2020

Foto: Piatnik 
Download
Piatnik: Wer schnappt sich die meisten Fusselbällchen?

Happy Cats

Bunter Sammelspaß für Familien zum Weltkatzentag (8. August) (dup) Katzen verbringen üblicherweise bis zu zwei Drittel ihres Tages schlafend. Doch kaum rollt ein Fusselbällchen an ihnen vorbei, ist der Jagdinstinkt geweckt. Der eben noch gemütlich eingerollte Stubentiger versucht nun mit allerlei Tricks seine Beute zu fangen. Ähnlich geht es im neuen Piatnik-Spiel „Happy Cats" zu. Im Kampf um die heiß begehrten Fusselbällchen sind insbesondere taktisches Geschick und Würfelglück gefragt. Wer zusätzlich noch seine Mitspieler gut einschätzen kann, hat am Ende die Nase vorn.

 

Im Mittelpunkt des liebevoll gestalteten Familienspiels des bekannten Autors Wolfgang Dirscherl stehen die 48 bunten Fusselbällchen, die es zu erobern gilt. Zunächst wählt jeder Spieler eine Katzenkarte aus und nimmt diese gemeinsam mit 5 von insgesamt 40 Zahlenkarten auf die Hand. Die restlichen Zahlenkarten werden als verdeckter Nachziehstapel in der Tischmitte bereitgelegt. Bevor es losgeht, erhält noch jeder Spieler eine Farbkarte, die er sich ansieht, aber vor den Mitspielern geheim hält. Sie dient als taktisches Element: Denn gewonnene Fusselbällchen in dieser Farbe bringen am Ende doppelt so viele Punkte ein.

 

Sind alle Fusselbällchen im Stoffbeutel, schnappt sich der jüngste Spieler den Würfel und startet damit das Spiel. Der Würfel zeigt, welche der drei möglichen Aktionen auszuführen sind. Ist das Wurfergebnis eine Zahl, werden entsprechend viele Fusselbällchen blind aus dem Stoffbeutel gezogen. Um diese Bällchen wird in der aktuellen Runde gespielt.

 

Dazu legt jeder Spieler eine seiner Handkarten zunächst verdeckt vor sich ab. Wer die Karte mit dem höchsten Wert legt, darf sich als Erster bedienen. Dann der Spieler mit dem zweithöchsten Wert und so weiter, bis keine Bällchen mehr ausliegen. Wer seine Katzenkarte ablegt, darf eine Zahlenkarte vom Stapel nehmen und erhöht so seine Chancen für die nächsten Runden.

 

Wird der geheimnisvolle Korb gewürfelt, darf sich nur der Spieler mit dem höchsten gelegten Zahlenwert seine Fusselbällchen schnappen. Und wenn der Würfel das Fragezeichen zeigt, wählt reihum jeder Spieler ein Fragezeichenplättchen und führt die entsprechende Aktion aus: Fusselbällchen nehmen, Zahlenkarte ziehen oder das Plättchen mit der Spielmaus vor sich ablegen. Denn bei „Happy Cats" tanzt hin und wieder auch eine Maus auf dem Tisch. Wer sie bei Spielende vor sich liegen hat, erhält drei zusätzliche Punkte.

 

Happy Cats
Spieltyp: Familienspiel
Autor: Wolfgang Dirscherl
Alter: ab 7 Jahren
Anzahl: 2-4 Spieler
Spieldauer: 25 Minuten
Preis: ca. 12 Euro

 

Der Autor:
Wolfgang Dirscherl lebt mit seiner Frau Sybille und seinen beiden Söhnen Simon und Moritz in der Nähe von Regensburg (Bayern). Seit 2010 arbeitet er als freiberuflicher Spieleautor, Kinderbuchautor und Spieleredakteur. Nachdem er im Jahr 2001 das Spieleautoren-Stipendium der Jury „Spiel des Jahres" erhalten hat, arbeitete er nach Abschluss seines BWL-Studiums sechseinhalb Jahre als Produktmanager für einen renommierten Kinderspiele-Verlag. Im Jahr 2002 wurde das erste Spiel von Wolfgang Dirscherl publiziert und bis heute sind rund 100 Spiele aus seiner Autorenfeder veröffentlicht worden, darunter die Piatnik-Spiele „Joe's Zoo", „Bubbles" und „King John".

 



Zum Unternehmen | Zum Unternehmen | Piatnik kann auf eine knapp 200jährige Geschichte zurückblicken: 1824 als Kartenmalerei in Wien gegründet, gehört Ferd.Piatnik & Söhne heute zu den größten Brettspiel- und Spielkartenverlagen Europas. Das Programm des größten Spieleverlags Österreichs umfasst darüber hinaus Spiele für jede Generation und Puzzles, die in über 72 Länder der Welt verkauft werden. Seit 1993 ist Piatnik auch durch eine eigene Vertriebsgesellschaft in Deutschland vertreten. Topseller sind die Partyspiel-Klassiker „Activity" (mit zehn Millionen verkauften Exemplaren), das 2020 seinen 30. Geburtstag feiert, und „Tick Tack Bumm" (mit acht Millionen verkauften Exemplaren, seit über 25 Jahren im Programm). Für das Kinderspiel „Speedy Roll" erhielt der Verlag 2020 den begehrten Kritikerpreis „Kinderspiel des Jahres".


Piatnik Deutschland GmbH

Karlsbader Straße 31 – 33

41236 Mönchengladbach

Tel. 02166/12 87-10

info@piatnik.com, www.piatnik.com

 

DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de