Ausstellung zum Wettbewerb in Hochschule Rosenheim

25.04.2018

GRWS: Architekturwettbewerb Lena-Christ-Straße

Ausstellung zum Wettbewerb in Hochschule Rosenheim

(dup) Der Architekturwettbewerb für das Bauprojekt an der Lena-Christ-Straße ist mit der Preisgerichtssitzung am 25. April abgeschlossen. Im Anschluss werden die Ergebnisse des Wettbewerbsverfahrens ab Samstag, 28. April in der Hochschule Rosenheim ausgestellt.

Vor einigen Monaten startete die GRWS einen zweistufigen Architekturwettbewerb für das neue Wohnquartier, an dem sich einige der renommiertesten Büros Deutschland beteiligt haben. Interessierte können die Ergebnisse nun von Samstag, 28. April, bis Samstag, 12. Mai, im Foyer des R-Gebäudes der Hochschule Rosenheim, zu folgenden Zeiten besichtigen: Montag bis Freitag von 7.00 bis 21 Uhr und Samstag von 7.00 bis 17 Uhr.



Zum Unternehmen | Als kommunales Unternehmen, das eine sozial verantwortungsvolle Wohnversorgung sicherstellt, ist die GRWS Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft der Stadt Rosenheim mbH 1985 gegründet worden. In den vergangenen 30 Jahren hat die GRWS ihr Leistungsspektrum deutlich erweitert: Über das Bauen, Vermieten, Verwalten und Sanieren hinaus engagiert sie sich für die Verbesserung der Lebensverhältnisse und des Umfeldes ihrer Mieter und als sozial orientierter Mitgestalter ihrer Stadtteile. Neue Aufgaben wie die Schaffung von Wohneigentum und öffentlichen Bauten sowie die Baubetreuung ordnen sich dem einen großen Ziel unter: „Wohlfühlen in Rosenheim“.


 
DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de