Hello Dino

30.01.2018

Foto: Piatnik  
 
Download
Ein saurierstarkes Memo-Spiel

Hello Dino

Welcher Dino gehört in welches Nest? (dup) Unter den Schalen rappelt's – die Babysaurier sind bereit zu schlüpfen. Kaum die Nase aus dem Ei gesteckt, beginnen sie ihren Nistplatz zu erkunden, sich gegenseitig zu besuchen und Plätze zu tauschen. Jetzt aber husch, husch zurück ins Körbchen! Aber – welches freche Dino-Baby gehört in welches Nest? Da ist Köpfchen gefragt! Prähistoriker ab fünf Jahren mit einem Sinn für Farben und saurierstarken grauen Zellen sortieren das Urzeitchaos im Nu und sammeln Fleißbildchen für den Sieg!

 

Dreidimensional erhebt sich der Spielplan und Nistplatz der Dinos vom Spieltisch. Er zeigt zehn, auf Farbfelder verteilte Nester. In fünf davon wird ein Dino-Ei gelegt, das einen Babysaurier in seinem Inneren verbirgt. Bei jedem Zug würfelt ein kleiner Dino-Forscher mit einem Farbwürfel. Danach stehen ihm drei Aktionen zur Wahl: ein Ei in ein beliebiges Nest der gewürfelten Farbe versetzen, ein Ei aus dem gewürfelten Farbbereich in einen anderen umsiedeln oder bei einem Ei im fraglichen Farbsektor unter die Schale gucken, um herauszufinden, ob Nest und Baby farblich zueinander passen. Ist Letzteres der Fall, bekommt der Forscher eines von fünf begehrten Dino-Plättchen. Also gut aufgepasst und abgespeichert: In welchem Nest hockt welcher Dino? Gar nicht so einfach, denn wird das Pfeilsymbol gewürfelt, muss der durchsichtige obere Teil des Spielfelds gedreht werden und schwupp sind alle Saurier ein Nest weiter gerückt.

 

Der Dino-Forscher mit dem besten Gedächtnis sammelt als Erster zu jedem Saurier ein passendes Dino-Plättchen und beendet die lustige Suche als Sieger.



Zum Unternehmen | Die 1993 gegründete Vertriebsgesellschaft „Piatnik Deutschland“ hat maßgeblich zum internationalen Erfolg der österreichischen Mutter, der Wiener Spielkartenfabrik Ferdinand Piatnik & Söhne, beigetragen. Piatnik Deutschland vertreibt vom Firmensitz in Mönchengladbach aus, das gesamte Programm der Wiener Manufaktur, die im Jahr 25 Millionen Spielkartenpakete, eine Million Puzzles und zwei Millionen Brett- sowie Gesellschaftsspiele in über 60 Ländern der Welt verkauft. Traditionell stark ist das Unternehmen, das 1824 als Kartenmalerei in Wien gegründet wurde, mit Kartenspielen. Piatnik gehört zu den weltweit größten Herstellern in diesem Segment. In Deutschland bietet der Verlag seine Kartenspiele auch als Plattform für individuell gestaltete Werbebotschaften an.


Piatnik Deutschland GmbH, Karlsbader Straße 31 – 33 41236 Mönchengladbach, Tel. 02166/12 87-10, info@piatnik.com, www.piatnik.com
 
DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de